Mesoperation

Hightech-Behandlung für Ihre Haut

Das Poro-XS wird zur Steigerung der Wirkstoffpenetration in die Haut eingesetzt. Hierzu kommt die innovative und schonende Elektroporation zum Einsatz.

Mesporation/Elektroporation

Bei der Elektroporation wird ein elektrisches Spannungsfeld an der Haut angelegt. Durch schnelle Spannungspulse entstehen kurzzeitig hydrophile Poren in der Hautbarriere. Diese Poren erlauben auch den Transport von Makromolekülen. In der Medizin wird die Elektroporation auch in der Tumorbehandlung eingesetzt.

Entstehungsgeschichte

Viele Dermatologische und Kosmetische Produkte enthalten Wirkstoffe, die nur dann wirken, wenn sie zumindest die äußere Schicht der Haut überwinden können. Da die Haut eine extrem starke Barrierefunktion hat, werden schon seit Jahrzehnten unterschiedliche Penetrationsmethoden eingesetzt. Die auch heute noch verwendete Mesotherapie mit Nadeln ist wohl das älteste und bekannteste Verfahren. Da diese Methode nicht ganz schmerzfrei ist, und es häufig zu unerwünschten Begleiterscheinungen wie Blutergüsse, starke Rötungen, Quaddelbildung, und Infektionen kommen kann, war die Forschung immer darum bemüht, schonendere Verfahren zu entwickeln. Das erste „nadelfreie“ Verfahren welches sich den Strom zur Nutze machte, wurde Mitte der 40er Jahre in Frankreich eingesetzt. Es handelt sich dabei um die heute noch bekannte Iontophorese (Galvanischer Strom). Da mit dieser Methode nur die Penetration niedermolekularer Wirkstoffe gesteigert werden kann, können keine mit der Nadeltherapie vergleichbaren Resultate erzielt werden. Erst die seit ca. Mitte der 90 Jahre in der Medizin eingesetzte Elektroporation hat sich als echte Alternative zur Mesotherapie mit Nadeln etabliert. In der Kosmetikbehandlung wird die Elektroporation seit ca. Mitte 2003 unter dem Begriff Mesoporation eingesetzt. Die hiermit erzielten Behandlungserfolge haben in den letzten Jahren zu einer stark wachsender Nachfrage und großer Verbreitung geführt. In professionellen Schönheitsinstituten gehört die Mesoporation heute zum Standardequipment.

Wissenschaftliche Studien

2005 konnten im Zuge einer medizinischen Studie, Penetrationssteigerungen von bis zum 1000 fachen erzielt werden.

Nebenwirkungen

Bei Sachgemäßer Anwendung sind normalerweise keine Nebenwirkungen zu erwarten. Es kann abhängig vom Hauttyp, gelegentlich zu starken Rötungen kommen. Diese klingen aber in der Regel schon nach kurzer Zeit wieder ab.

Anzahl der Behandlungen

Die Anzahl der Behandlungen ist vom Hauttyp, Ausmaß und Tiefe der Hautschäden abhängig. Zwischen den einzelnen Behandlungen sollte mindesten ein Abstand von 2 Tage bis 1 Woche liegen.

Behandlungserfolge

Durch eine verbesserte Wirkstoffaufnahme wird die Hydration der Haut verbessert und Falten, Unreinheiten, Trockenheit und Hautirritationen vermindert. Die Haut erhält wieder mehr Volumen und Frische.

Mesoporation + Mesotherapie

Warum werden solche Verfahren benötigt?

Die oberste Hautschicht (Hornhaut 0,02-5,0mm dick), schützt uns vor dem Austrocknen und vor äußeren Einflüssen. Umwelteinflüsse, Stress und eine ungesunde Lebensweise belasten sie und hinterlassen ihre Spuren. Schon im Alter von 25 zeigen sich in der Haut und im Bindegewebe erste Anzeichen von Verschleiß. Der Wunsch nach einer glatten und ebenmäßigen Haut bis ins hohe Alter nimmt immer stärker zu. Daher verwenden wir zum Schutz und Pflege der Haut immer mehr Zeit und Geld. Eine seit 10 Jahren bewährte Methode der Haut zurückzugeben was der natürliche Alterungsprozess an Tribut von ihr fordert, ist die Mesoporation.  Hierbei handelt es sich um eine schonende Alternative zu der seit Jahrzehnten bewährten Mesotherapie mit Nadeln, bei der unterschiedliche Wirkstoffe wie z.B. Hyaluron, Vitamine und Mineralstoffe dicht unter die Hautoberfläche gebracht werden. Bei der Mesoporation wird im Gegensatz zur klassischen Mesotherapie ohne Nadeln gearbeitet. Allein durch den Aufbau eines elektrischen Feldes können die gewünschten Wirkstoffe schonend und ohne die Haut zu verletzen in die Haut penetriert werden. Damit gehören unschöne Blutergüsse, Schwellungen und lang anhaltende Rötungen definitiv der Vergangenheit an. Die Haut wirkt sofort nach der Behandlung vitaler und frischer.

Behandlungsablauf und Möglichkeiten

Ein frisches und vitales Aussehen unserer Haut ist maßgeblich durch einen ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt bestimmt. Der wertvollste Feuchtigkeitsspeicher in unserer Haut ist Hyaluron. Hyaluron kann bis zum 6000 fachen seines Eigengewichts an Feuchtigkeit speichern. Je nach Veranlagung und Lebensweise verringert sich die Konzentration in der Haut schon ab dem 25. Lebensjahr von Jahr zu Jahr. Folge sind die typischen Zeichen der Hautalterung (Feuchtigkeitsverlust, Falten, Hautermüdung, etc). Die Mesoporation nützt die natürliche Struktur der Haut. Durch den Aufbau eines elektrischen Feldes können bestehende Kanäle in den Lipidschichten überwunden werden, wodurch ohne die Haut zu verletzten Wirkstoffe in hoher Konzentration die Lederhaut erreichen können und nicht wie bei der klassischen Pflegeanwendung  größtenteils auf der oberen Hautschicht (Hornhaut) liegen bleiben. Haben die Stoffe die Lederhaut erreicht, können sie ihre Wirkung optimal entfalten und sind darüber hinaus in der Lage den körpereigenen Stoffwechsel in der Haut zu stimulieren und das Hautbild nachhaltig zu verbessern. Auch wenn schon nach der ersten Behandlung gute Ergebnisse sichtbar sind, kann diese natürlich noch keine Wunder verbringen. Um einen nachhaltiges Ergebnis zu erzielen, benötigt man ca. 5 Behandlungen über mehrere Wochen bzw. Monate verteilt. Um das erzielte Ergebnis zu erhalten, sollte in regelmäßigen Abständen eine Auffrischungsbehandlung durchgeführt werden.

Für wen ist die Behandlung geeignet?

Als Prophylaxe für die junge Haut ab 25 Jahre und zur Revitalisierung für die anspruchsvolle Haut  ab 35 Jahre.

Behandlungsdauer: Eine Sitzung dauert je nach Größe der zu behandelten Fläche ca. 30-60 Minuten

Typische Anwendungsgebiete: Auffrischung und Vitalisierung der Haut,  Gewebestraffung, Cellulite, Couperose und Akne

Kommentare sind geschlossen